7 aufregende Docker-Projektideen für 2023

7 aufregende Docker-Projektideen für 2023

15.01.2024
Autor: HostZealot Team
2 min.
286

Heutzutage hat sich der allgemeine Ansatz der Anwendungsentwicklung im Vergleich zu dem, wie er noch vor einigen Jahren aussah, merklich verändert. Eine der größten Verschiebungen in diesem Bereich wurde durch DevOps verursacht und betrifft in erster Linie die betriebliche Infrastruktur. Die Zusammenarbeit von Entwicklern und Betreibern ist die gängigste und wohl auch die schnellste und effizienteste Art der Projektentwicklung geworden.

In dieser Situation kommt Docker ins Spiel.

Im Kern handelt es sich bei Docker um eine Containerisierungssoftware, die oft als PaaS-Tool (Platform as a Service) bezeichnet wird. Es ermöglicht die Partitionierung von Anwendungen und Umgebungen in kleinere Fragmente, die unabhängig voneinander arbeiten können, jeweils mit dedizierten Ressourcenpools, wobei alle Abhängigkeiten erhalten bleiben.

Um Ihnen eine bessere Vorstellung davon zu geben, was Sie mit Docker tun können, möchten wir Ihnen im folgenden Artikel einige 7 großartige Ideen für Projekte vorstellen, die auf Docker aufbauen.

Vorteile von Containern

Bevor wir uns direkt in einige großartige Ideen für Docker-Projekte stürzen, ist es sinnvoll, einen Blick darauf zu werfen, was Container eigentlich zu bieten haben.

Container sind leichtgewichtige, eigenständige und ausführbare Softwarepakete, die alles enthalten, was zum Ausführen einer Software benötigt wird, einschließlich des Codes, der Laufzeit, der Bibliotheken und der Systemwerkzeuge. Sie bieten eine konsistente und reproduzierbare Umgebung in verschiedenen Computerumgebungen und erleichtern so die Entwicklung, Bereitstellung und Skalierung von Anwendungen. Häufige Verwendungszwecke von Containern sind die Kapselung und Isolierung von Anwendungen sowie die Sicherstellung einer konsistenten Ausführung in verschiedenen Umgebungen, von der Entwicklung über Tests bis hin zur Produktion.

Einige der Vorteile von Containern sind:

  • Geringes Gewicht: Im Vergleich zu virtuellen Maschinen sind Container wesentlich leichter. Sie benötigen nur die wichtigsten Betriebssystemprozesse und Abhängigkeiten, die für eine bestimmte Aufgabe erforderlich sind. Sie sind keine schwergewichtigen Einheiten mit eigenem Betriebssystem und einem Hypervisor. Außerdem nutzen sie die Hardwareressourcen optimal aus und sind schneller zu starten.
  • Effizienz: Container gelten weithin als effiziente Lösung zur Reduzierung der für die Ausführung von Projekten benötigten Ressourcen, da mehrere vervielfältigte Instanzen derselben Anwendung auf einer einzigen Hardware laufen können.
  • Arbeitserleichterung für Entwickler: Container sind unter verschiedenen Gesichtspunkten deutlich weniger komplex als virtuelle Maschinen. Dadurch kann die Produktivität des Entwicklerteams in verschiedenen Szenarien steigen.

Vorteile von Docker

Nach seiner Einführung im Jahr 2013 ist Docker heute eine der meistgenutzten Container-Lösungen, wobei "Docker" fast schon ein Synonym für Container ist. Im Folgenden erfahren Sie, warum Sie gerade Docker-Container verwenden sollten.

  • Optimierter Ressourcenverbrauch: Docker hat einen relativ geringen Verbrauch an Speicher und anderen Ressourcen, bei einer deutlich dichteren Verpackung.
  • Schnelle Softwarebereitstellung:  Mit Docker fällt es Entwicklern leichter, neue Softwareversionen häufiger zu entwickeln, was den Prozess der Implementierung neuer Funktionen lebendiger macht.
  • Portable AppsMit der Kapselung, die Docker bietet, wird die Erstellung von plattform- und betriebssystemübergreifenden Anwendungen viel einfacher.

7 Ideas for Docker Projects in 2023

Some of the well-known docker projects include Moby, Kubernetes, and Containerd. However, the whole list of available docker projects is not limited to them, and below we want to show you some of the most attention-worth projects that can serve as an inspiration for every developer.

1.Docker-Handwerk

Docker craft ist ein Docker-Projekt, das dazu dient, Minecraft-Server auf Docker-Containern zu hosten. Auf diese Weise können die Nutzer auf vielfältige Weise von Docker profitieren, ohne dass sie eine virtuelle Maschine verwenden müssen. Die Zuverlässigkeit und Stabilität dieses Projekts wird durch die Tatsache belegt, dass es auf der gleichen Technologie basiert wie die Architektur von Heroku.

Um dieses Projekt bereitzustellen, müssen Sie zunächst ein Dockercraft-Verzeichnis erstellen. Anschließend sollten Sie das Repo von Dockercraft dorthin klonen. Dann konfigurieren Sie die Datei Docker-compose.yml unter Angabe Ihrer Minecraft-Version und des verfügbaren RAMs.

Nun müssen Sie den Server mit dem Befehl docker compose up starten.

2. RancherVM

RancherVM ist eine beliebte Container-as-a-Service-Lösung. Das Besondere an ihr ist, dass sie es ermöglicht, virtuelle Maschinen über Containern auszuführen (im Gegensatz zur üblichen Praxis, Container über virtuellen Maschinen auszuführen). Daraus ergeben sich zahlreiche Vorteile, darunter:

  1. Isolierung und Sicherheit: Wenn Sie virtuelle Maschinen über Docker-Container ausführen, haben Sie die Möglichkeit, die von Containern gebotene Fähigkeit zum Verpacken und Verteilen von Software mit der von VMs gebotenen Isolierung und Sicherheit zu kombinieren. Dies hängt teilweise mit der Tatsache zusammen, dass VMs kleinere Einheiten sind, so dass weniger Maßnahmen erforderlich sind, um sie vollständig zu schützen.
  2. Docker-Einführung: Die von RancherVM angebotenen VM-Container sind eine großartige Möglichkeit, Unternehmen einen reibungslosen Übergang zu Docker zu ermöglichen, der ansonsten eine lange und komplexe Vorbereitung erfordern kann. Dieser Ansatz ermöglicht es Ihnen auch, virtuelle Windows-Maschinen auf einer für Linux-Container konzipierten Infrastruktur auszuführen.
  3. KVM-Verwaltung: KVM verfügt nicht über die robusten Verwaltungstools von vSphere, aber Docker kann sie verbessern. Durch die Ausführung von KVM in Docker-Containern behalten VMs die Stärken von KVM bei und bieten gleichzeitig eine Docker-freundliche Erfahrung. Dies ermöglicht die Verpackung von VMs als Docker-Images und die Nutzung von Docker Hub für die Verteilung. Mechanismen zur Service-Erkennung für Container gelten nun auch für VMs, und Tools wie Rancher können VM-Arbeitslasten in großem Umfang verwalten.

3. Wein

Ein wesentlicher Schwachpunkt von Docker-Anwendungen ist ihre fehlende Plattformunabhängigkeit. Mit anderen Worten, eine für Docker Windows entwickelte Anwendung kann nicht unter Linux funktionieren. Das ist genau die Sache, mit der Wine entwickelt wurde. Dieses Projekt ermöglicht es, Windows-Anwendungen unter Linux auszuführen, als ob nichts geschehen wäre. Was Wine bei dieser Aufgabe hilft, ist die Wine-Kompatibilitätsschicht. Wine enthält Dynamic Video-Treiber und VirtualGL, so dass es sowohl mit Nvidea-Grafikkarten und -Treibern als auch mit Mesa-Treibern gut funktioniert. Wine kann flexibel konfiguriert werden, um verschiedene Treiber zu unterstützen.

4. Docker-Mon

Docker-mon ist einer der zahlreichen Dienste zur Überwachung von Docker-Images, der auf blessed-contribute basiert, einem Dashboard-Framework, das sich um die Shell dreht. Mit ihm kann ein Benutzer Zugriff auf die Gesamtheit der grundlegenden Anforderungen innerhalb der Shell erhalten.

Das Projekt befindet sich noch in der Entwicklung und hängt von den noch nicht freigegebenen Funktionen von docker stats ab. Daher werden Sie wahrscheinlich einen Master-Build verwenden müssen.

5. Passenger-Docker

Phusion Passenger ist eine wichtige Docker-Anwendung, die besonders von Rails-Entwicklern gelobt wird. Der Zweck von Passenger ist in erster Linie die Schaffung einer Umgebung für die Entwickler, um ihre Anwendungen mit Leichtigkeit zu starten. Passenger-Docker ist ein Docker-Projekt, das von Physion Passenger inspiriert ist.

Das Ergebnis ist eine Reihe von Docker-Images, die als Basis für in Ruby, Node.js, Python oder Meteor geschriebene Webanwendungen verwendet werden können, was die Erstellung von Docker-Images für Webanwendungen erheblich erleichtert.

6. KubeVirt

KuberVirt ist eine Kubernetes-Erweiterung, die es Benutzern ermöglicht, virtuelle Maschinen zu verwalten, was wiederum Möglichkeiten zur Erstellung von Virtualisierungsanwendungen innerhalb von Kubernetes schafft. Wie Sie vielleicht wissen, wurde Kubernetes für Container entwickelt und deckt keine anderen Arten von Infrastrukturen ab. KuberVirt löst diese Einschränkung, indem es die Fähigkeit von Kubernetes zur VM-Cluster-Orchestrierung ausnutzt und die API für benutzerdefinierte Ressourcendefinitionen verwendet, um Virtualisierungsressourcen einzubinden. Damit können Sie Kubernetes nutzen, um virtuelle Maschinen zu starten, zu stoppen und zu löschen sowie ihre Planung zu verwalten.

7. Container-Migrations-Tool (CMT)

Eine weitere gute Eigenschaft von Docker-Containern ist ihre Portabilität. Sie können sie auf jedem System mit Docker starten. Allerdings bietet Docker von Haus aus kein Tool, mit dem Sie Container zwischen Clustern in einem Netzwerk migrieren können.

Die Funktionen von Checkpoint & Restore (CR) wiederum sind ziemlich neu und nicht wirklich für alle Arten von Nutzern zugänglich, da Nutzer mit weniger Erfahrung oft auf Fehler mit CR stoßen könnten.

Das Container Migration Tool (CMT) wurde mit der Idee entwickelt, diese Einschränkung zu überwinden. Es ist ein externes Kommandozeilen-Tool, das die Migration von Docker-Containern erheblich vereinfacht.

Fazit

Container und insbesondere Docker-Container können ein großartiges Werkzeug für die Entwicklung eines breiten Spektrums möglicher Projekte sein. Sie werden insbesondere für ihren optimierten Ressourcenverbrauch, ihre Portabilität, ihre schnelle Bereitstellung und die Möglichkeit, sie einfach zu migrieren, gelobt. Neben einigen der gängigsten Docker-Projekte gibt es noch viele weitere mögliche Projekte. Im obigen Artikel haben wir Ihnen einen schnellen Überblick über einige der coolsten Projekte gegeben, die jemals mit Docker-Containern erstellt wurden, und wir hoffen, dass Ihr Projekt früher oder später zu dieser Liste beitragen wird. Viel Glück!

Verwandte Artikel