Übertragen einer HTML-Website nach WordPress

Übertragen einer HTML-Website nach WordPress

13:07, 19.07.2022
Autor: Artur Berezhnoy
2 min.
17

Websites, die in HTML manuel geschrieben sind, sind sehr schnell und stabil. Vorausgesetzt natürlich, dass der Code von einem erfahrenen und aufmerksamen IT-Fachmann geschrieben wurde. Eine solche Website ist ideal für die Veröffentlichung statischer und wenig umfangreicher Inhalte, bei denen keine regelmäßigen Änderungen zu erwarten sind. HTML-Websites verfügen über kein Bedienfeld, und die Webseiten werden manuell bearbeitet - dies führt zu gewissen Unannehmlichkeiten bei "dynamischen" Projekten wie Online-Shops, Online-Diensten, Nachrichtenseiten usw.

Die Notwendigkeit, eine HTML-Website auf WordPress-Hosting umzustellen, ergibt sich, wenn die Inhalte mit beneidenswerter Regelmäßigkeit aktualisiert werden müssen. In diesem Fall wird das CMS die Verwaltungseffizienz verbessern und die künftige Skalierung des Projekts erheblich erleichtern. WordPress verfügt unter anderem über zahlreiche integrierte Tools zur SEO-Optimierung:

  • Anpassung der Anpassungsfähigkeit des Themas an mobile Geräte;
  • damit die Website von Suchmaschinen indexiert werden kann;
  • Hinzufügen der Website zur Google Search Console;
  • Einrichten eines SSL-Zertifikats;
  • Installation des Hauptspiegels;
  • die Bildung einer CNC;
  • Entfernen von doppelten Seiten mit und ohne Schrägstrich am Ende;
  • die Erstellung einer XML-Karte;
  • Einstellungen in der Datei robots.txt;
  • Eingabe von Metadaten für soziale Medien;
  • Hinzufügen von Mikro-Mustern;
  • Komprimierung des Quellcodes.

Im Allgemeinen ist es trotz aller Finesse und Schnelligkeit von Websites, die manuell in HTML geschrieben wurden, sinnvoll, sie auf WordPress zu portieren, da dieses CMS durch sein fortschrittliches Webmaster-Toolkit viele unbestreitbare Vorteile bietet.

Vorbereitung der Übertragung

Die erste Aufgabe besteht darin, statische HTML-Seiten in ein für das CMS WordPress verständliches Format zu konvertieren, d. h. in ein Format, in dem neben HTML auch PHP vorhanden ist. Das heißt, die Hauptaufgabe besteht darin, den Code für das Content Management System zu optimieren.

Die zweite Aufgabe besteht darin, das derzeitige Design an das WP-Format anzupassen. Wenn Sie also schon lange eine Neugestaltung planen, ist das definitiv kein Problem. Wenn Sie hingegen die Website unverändert lassen und den Besuchern vertraut machen wollen, müssen Sie sich mit der Installation zusätzlicher Plugins behelfen, die dies ermöglichen. Sie können die Vorlage auch manuell auf der Grundlage von WP-Blöcken neu erstellen, aber in diesem Fall müssen Sie extra für einen Spezialisten bezahlen.

Schritt 1: Auswählen eines Hosts, Installieren von WordPress, Erstellen einer Datenbank

Ein äußerst wichtiger Punkt, der nicht außer Acht gelassen werden sollte, ist, dass Ihr Hosting schnell, zuverlässig und stabil sein muss. Wenn Sie sich für einen billigen VPS von einem zwielichtigen Anbieter entschieden haben, müssen Sie sich auf ewige Lags, hohe Pings und schreckliche Betriebszeiten einstellen, die all Ihre Optimierungs- und Werbebemühungen zunichte machen. Egal, wie raffiniert der Code, wie perfekt das Design oder der Inhalt auch sein mag, es ist alles umsonst, wenn der Server, auf dem es funktioniert, instabil und langsam ist.

Nach der Anmietung eines Servers mit dem richtigen Tarif für Ihre Bedürfnisse muss eine neue Datenbank erstellt werden, um die Inhalte zu verwalten. In der Regel statten Hoster ihre VPS und VDS schon im Vorfeld mit der notwendigen Software aus, so dass CMS WordPress und das Betriebssystem nach der Anmietung einsatzbereit sind. Auf der HostZealot-Serviceseite können Sie bereits bei der Registrierung die optimale Hardware-Konfiguration, den Standort sowie das passende Betriebssystem und das Control Panel auswählen. Alles ist auf maximalen Kundenkomfort ausgerichtet.

Übertragen einer html-website nach wordpress

Schritt 2: Arbeit mit dem Entwurf

Wie wir bereits erwähnt haben, können Sie bei der Migration einer HTML-Website zu WordPress drei verschiedene Wege gehen:

  1. Wählen Sie eine vorgefertigte Vorlage aus dem WP-Vorlagen-Shop. Nach der Installation können Sie die Vorlage an Ihre Bedürfnisse anpassen, indem Sie die Farben ändern und die Blöcke nach Ihren Vorstellungen platzieren.
  2. Konvertieren Sie eine HTML-Vorlage. Hier können Webdienste von Drittanbietern wie ThemeMatcher Abhilfe schaffen. Damit können Sie auf Basis des HTML-Quelltextes ein passendes Designformat für WordPress generieren. Alles, was Sie tun müssen, ist, einen Link zu Ihrer HTML-Seite anzugeben und ein paar Minuten zu warten. Die resultierende Datei muss gespeichert und dann über Ihr Kontrollpanel auf Ihren neuen Server hochgeladen werden.
  3. Passen Sie die Vorlage für WP im manuellen Modus an. Jedes WP-Theme besteht aus 5 Dateien: style.css, index.php, header.php, sidebar.php und footer.php. Sie müssen ein leeres Feld mit entsprechenden Namen erstellen und dann die erforderlichen Elemente aus dem HTML-Code in die entsprechenden Dateien einstreuen. Wie man dies tut – Experten wissen, in ein paar Worten kann man nicht sagen.

Schritt 3: Übertragung von Inhalten

Die Übertragung von Inhalten von einer alten HTML-Website auf eine neue Website mit WordPress kann manuell oder automatisch erfolgen. Die manuelle Übertragung von Inhalten erfolgt durch das Kopieren von Codeteilen in den Editor – Sie benötigen nur diejenigen, die in den <body></body>-Tags enthalten sind, der Rest ist für den technischen Teil der Seite, dieser muss nicht übertragen werden. Auch beim manuellen Kopieren müssen Sie die Bilder manuell übertragen und dabei nach Möglichkeit die Originalnamen beibehalten, damit es keine Probleme mit dem Code gibt. SEO-Daten können im Editor hinzugefügt werden.

Das manuelle Kopieren eignet sich für kleine Websites mit wenig Inhalt. Wenn Sie ein großes Portal haben, ist es viel besser, die automatische Übertragung mithilfe von Plugins zu nutzen. Die beliebtesten Tools sind HTML-Seiten importieren oder HTML Import 2. Diese können über das Bedienfeld auf den Server hochgeladen werden.

Es sollte klar sein, dass in beiden Fällen die migrierte Website in Bezug auf das Design manuell aktualisiert werden muss. Bei der automatischen Migration ist jedoch weniger Arbeit zu leisten.

Schritt 4: Überprüfung der Funktionalität

Eine neue Website sollte unbedingt auf drei Kriterien hin überprüft werden:

  1. Korrektheit der Links. Überprüfen Sie unbedingt alle Verbindungen und stellen Sie sicher, dass alles funktioniert. Wenn Sie ein großes Linkfeld auf Ihrer Website haben, können Sie dies mit dem Integrity-Plugin oder einem anderen Plugin tun.
  2. Stile überprüfen. Sowohl bei manuellen als auch bei automatischen Migrationen können einzelne Module oder Blöcke falsch angezeigt werden. Sie müssen sich ein oder zwei Stunden Zeit nehmen und alles visuell überprüfen. Leider können hier keine Plug-ins helfen – Sie müssen es mit Ihren Händen und Augen machen.
  3. Unterbrechung der Funktionalität. Überprüfen Sie bei der Inspektion des Entwurfs alle Funktionsblöcke, Kommunikationsschaltflächen und andere interaktive Elemente. Möglicherweise gibt es Anzeigefehler, die korrigiert werden müssen.

Sobald die oben genannten Verfahren abgeschlossen sind, können Sie mit der letzten Phase der Migration Ihrer HTML-Website zum CMS WordPress fortfahren.

Schritt 5: Konnektierung der Domäne

Nun müssen Sie nur noch von der technischen Domain auf Ihre eigene Domain umziehen - dies können Sie tun, indem Sie die DNS-Serverwerte in Ihrem neuen Hosting-Kontrollpanel bearbeiten. Die Übertragung wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Das Wichtigste ist, dass Ihre neue Domäne innerhalb der letzten 60 Tage registriert worden ist. Die ICANN-Politik besagt, dass es keine Möglichkeit gibt, diesen Prozess zu beschleunigen.

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das HostZealot-Team über die auf der Website angegebenen Kontaktnummern oder über den Livechat. Wir helfen Ihnen bei der Migration Ihrer HTML-Website auf einen VPS mit dem CMS WordPress und empfehlen Ihnen die besten Tools, um die Aufgabe zu vereinfachen.

Verwandte Artikel